Wie bei allen "Standard- oder Lateinamerikanischen Tänzen" lässt sich Line Dance auch  in verschiedene Kategorien einteilen. Es gibt rhythmische und weiche (smooth) Tänze,  die wiederum nach der Bewegungsführung, den sogenannten Motions oder auch Dance Characteristica unterteilt werden.  

Hier eine Liste der Motions mit den dazugehörigen Tänzen:

 

                         Motion Tanz                         
  Rise & Fall Waltzer, Foxtrott 
            Lilt Polka,  East Coast Swing,  Samba 
  Cuban Cha Cha , Rumba 
  Funky Hip Hop 
  Smooth West Coast Swing,  Nightclub, Samba, Two Step 
  Novelty keine Motion, offen für alles 

  

Welchen Tanz man wählt, entscheidet allein der Rhythmus einer Musik.

Alle Tänze werden nach Schwierigkeitsgraden unterschieden und richten sich nach den Erfahrungen der Tänzer. Es gibt folgende Schwierigkeitsgrade:

        

 Beginner (0 bis 30 Tänze Erfahrung)                                
 Improver (30 bis 50 Tänze Erfahrung) 
 Intermediate (mehr als 50 Tänze Erfahrung) 
 Advanced (Erfahrung in Motion und Technik)